Die U9 Untersuchung meines Großen

Unser U9 Termin beim Kinderarzt

Heute hatte mein Großer seine U9 beim Kinderarzt. Schon heute morgen, als ich ihn daran erinnerte, dass er heute nicht in den Kindergarten gehen wird, sondern wir die U9 haben, merkte ich, dass er da grad mal gar keine Lust zu hat. Er wurde ganz ruhig und fragte in einem monotonen Ton: „Was soll ich anziehen?“

Wir fuhren nach Wiesbaden, denn dort ist unsere Kinderärtzin.

Unser U9 Termin beim Kinderarzt
Unser U9 Termin beim Kinderarzt

Wenn die Mama froh ist, wenn der U9 Termin vorbei ist 

Ja, ja und so kam es dann auch. Mein goldener Engel, der bei so Terminen eigentlich immer das absolute Vorzeige-Kind ist, hatte einfach keine Lust. Er beantwortete Fragen, die ihm gestellt wurden sehr zögerlich. Der Sehtest verlief auch ohne weitere Anstrengung und Bemühung alles richtig zu sehen und der Hörtest war auch absolut mit Langeweile begleitet. Alles war aber bis dahin ok.

Danach verwandelte sich das gelangweilte Kind in ein Aufmüpfiges. Auf die Frage, ob er sich denn mal die Schuhe und die Socken ausziehen kann um mit der Ärztin noch ein paar Spiele zu spielen reagierte er total genervt. Er fummelte an seinen Schnürsenkeln rum und machte alles komplizierter als es eigentlich überhaupt für ihn ist. Nach dem er einen Schuh ausgezogen hatte, ließ er diesen quer über den Boden fallen und den zweiten gleich hinterher.

Für mich als Mutter war es alles andere als eine angenehme Situation. Aber ich habe mir im Laufe der Zeit angewöhnt, mich da gar nicht viel einzumischen. Die Ärztin war aber auch sehr verständnisvoll und meinte, dass sie diese Art von ihm bisher noch nie kennengelernt hatte und ein wenig überrascht ist. Sie wälzte es aber darauf ab, dass er die vergangenen Tage aufgrund seiner Krankheit wahrscheinlich nicht viel gemacht hat und nun mal alles raus muss.Ich bestätigte sie und machte ihm auch gar keinen Druck, weil ich schon merkte, dass es keinen Sinn haben wird.

 

Der Hörtest bei der U9 beim Kinderarzt
Der Hörtest bei der U9 beim Kinderarzt

Er balancierte auf einem Seil, hüpfte und schoss mit der Ärztin einen Ball hin und her. Dies machte er bewusst natürlich ganz fest, obwohl sie ihn mehrmals darum bat es mit mehr Gefühl zu machen. Ich war einfach froh als dieser Termin vorbei war. Die Ärztin sagte, dass sie es diesmal einfach dabei belassen würde, da sie weiß, dass die Untersuchungen beim Gesundheitsamt (ich berichtete) und bei der Schule alle hervorragend waren.

Eines unserer Rituale 🙂  

Nach dem Termin gingen wir unserem Ritual nach jedem Arzttermin nach. Croissant mit Kakao oder Capri Sonne genießen. Wer mich kennt weiß, dass bei uns eigentlich Capri Sonne tabu ist. Aber damit die Kinder unsere Arzttermine mit etwas Positiven verbinden habe ich das vor einiger Zeit mal eingeführt. Tja, heute hat es halt nicht so funktioniert, wie es funktionieren sollte. Aber wie sagt man so schön: C’est la vie!

 

Der Große entschied sich heute für Croissant mit warmen Kakao und ich für einen Croissant mit einem großen Kaffee. Wir machten es uns gemütlich und quatschten und genossen unser Frühstück. Natürlich erklärte ich ihm dabei auch, dass es eigentlich gar nicht so toll war, wie er sich bei der U9 aufgeführt hatte. Er sagte nur dazu: „Ach Mama, dass nächste Mal mache ich es wieder richtig, versprochen!“ Ich liebe mein Kind einfach. Mehr kann ich heute einfach nicht mehr dazu sagen <3 Er ist zwar erst fünf aber für mich schon halb erwachsen.

Eure Mimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.